Mac


Ausserdem haben Sie einen Hobbyzweig:
der Software für Mac anbietet zum erwerben oder Ihnen selber ermöglicht einen Bootfähigen Stick zu erstellen.

Startfähiges Installationsprogramm für macOS erstellen


Sie können eine externe Festplatte oder ein zweites Volume als Startvolume für die Installation des Betriebssystems Ihres Mac nutzen.Die folgenden detaillierten Anweisungen richten sich primär an Systemadministratoren und andere Personen, die mit der Befehlszeile vertraut sind. Ein startfähiges Installationsprogramm ist für die Installation von macOS nicht erforderlich, kann jedoch nützlich sein, wenn macOS auf mehreren Computern installiert werden soll, ohne das Installationsprogramm jedes Mal herunterladen zu müssen.
macOS herunterladen


Laden Sie ein macOS-Installationsprogramm herunter.

  • Den entsprechenden Downloadlink finden Sie in der Upgrade-Anleitung für macOS Catalina, macOS Mojave, macOS High Sierra, macOS Sierra und OS X El Capitan.
  • Wenn sich das macOS-Installationsprogramm nach dem Download öffnet, schließen Sie es, ohne mit der Installation fortzufahren.
  • macOS Sierra und El Capitan werden als Image heruntergeladen, das ein Installationsprogramm mit dem Namen "InstallOS.pkg" oder "InstallMacOSX.pkg" enthält. Führen Sie dieses Installationsprogramm vor dem Fortfahren aus.
  • Wenn Sie macOS Catalina, macOS Mojave oder macOS High Sierra herunterladen, um ein startfähiges Installationsprogramm zu erstellen, muss Ihr Mac macOS Sierra 10.12.5 oder neuer oder El Capitan 10.11.6 verwenden. Unternehmens-Administratoren führen den Download bitte über Apple durch, und nicht über einen lokal gehosteten Softwareaktualisierungsserver.

Den Befehl "createinstallmedia" in Terminal verwenden

  1. Verbinden Sie das USB-Flash-Laufwerk oder das andere Volume, das Sie für das startfähige Installationsprogramm nutzen. Vergewissern Sie sich, dass es über mindestens 12 GB verfügbaren Speicherplatz verfügt und als Mac OS Extended formatiert ist.
  2. Wählen Sie im Ordner "Programme" den Ordner "Dienstprogramme", und öffnen Sie "Terminal".
  3. Geben oder fügen Sie einen der folgenden Befehle in Terminal ein. Dabei wird davon ausgegangen, dass sich das Installationsprogramm noch im Ordner "Programme" befindet und dass der Name des USB-Flash-Laufwerks oder anderen Volumes, das Sie verwenden, "MyVolume" lautet. Wenn es einen anderen Namen hat, ersetzen Sie usb in diesen Befehlen mit dem Namen Ihres Volumes.


Big Sur:*

sudo /Applications/Install\ macOS\ Big\ Sur.app/Contents/Resources/createinstallmedia --volume /Volumes/usb

--------

Catalina:*
sudo /Applications/Install\ macOS\ Catalina.app/Contents/Resources/createinstallmedia --volume /Volumes/usb

--------

Mojave:*
sudo /Applications/Install\ macOS\ Mojave.app/Contents/Resources/createinstallmedia --volume /Volumes/usb

--------

High Sierra:*
sudo /Applications/Install\ macOS\ High\ Sierra.app/Contents/Resources/createinstallmedia --volume /Volumes/usb

--------

Sierra:
sudo /Applications/Install\ macOS\ Sierra.app/Contents/Resources/createinstallmedia --volume /Volumes/usb --applicationpath /Applications/Install\ macOS\ Sierra.app/ --nointeraction

--------

El Capitan:
sudo /Applications/Install\ OS\ X\ El\ Capitan.app/Contents/Resources/createinstallmedia --volume /Volumes/usb --applicationpath /Applications/Install\ OS\ X\ El\ Capitan.app/ --nointeraction

--------

Yosemite:

sudo /Applications/Install\ OS\ X\ Yosemite.app/Contents/Resources/createinstallmedia --volume /Volumes/usb/ --applicationpath /Applications/Install\ OS\ X\ Yosemite.app/ --nointeraction

--------

Mavericks:

sudo /Applications/Install\ OS\ X\ Mavericks.app/Contents/Resources/createinstallmedia --volume /Volumes/usb/ --applicationpath /Applications/Install\ OS\ X\ Mavericks.app --nointeraction

--------

  1. Drücken Sie nach Eingabe des Befehls die Eingabetaste.
  2. Wenn Sie gefragt werden, geben Sie Ihr Administratorpasswort ein, und drücken Sie erneut die Eingabetaste. Bei der Eingabe des Passworts zeigt Terminal keine Zeichen an.
  3. Wenn Sie gefragt werden, geben Sie Y ein, um das Löschen des Volumes zu bestätigen. Drücken Sie anschließend die Eingabetaste. Terminal zeigt den Fortschritt an, während das startfähige Installationsprogramm erstellt wird.
  4. Sobald Terminal meldet, dass es fertig ist, hat das Volume denselben Namen wie das heruntergeladene Installationsprogramm, z. B. "macOS Mojave installieren". Sie können Terminal nun beenden und das Volume auswerfen.

Das startfähige Installationsprogramm verwenden


Nach dem Erstellen des startfähigen Installationsprogramms gehen Sie wie folgt vor, um es zu verwenden.

  1. Verbinden Sie das startfähige Installationsprogramm mit einem startfähigen Mac.
  2. Nutzen Sie die Einstellungen in Startup Manager oder die Einstellungen des Startvolumes, um das startfähige Installationsprogramm als Startvolume auszuwählen. Führen Sie anschließend einen Systemstart von diesem Volume aus durch. Ihr Mac startet in die macOS-Wiederherstellung. 
Hier erfahren Sie mehr über die Auswahl eines Startvolumes sowie darüber, was Sie tun müssen, wenn Ihr Mac nicht vom Startvolume startet.
  3. Wählen Sie Ihre Sprache, wenn Sie dazu aufgefordert werden.
  4. Ein startfähiges Installationsprogramm lädt macOS nicht aus dem Internet herunter, ruft aber dennoch modellspezifische Informationen über ihren Mac wie z. B. Firmware-Updates aus dem Internet ab. Wenn Sie eine Verbindung mit einem WLAN-Netzwerk benötigen, nutzen Sie das WLAN-Menü
  5. in der Menüleiste.
  6. Wählen Sie "macOS installieren" (oder "OS X installieren") im Fenster "Dienstprogramme" aus, und klicken Sie auf "Fortfahren". Folgen Sie anschließend den Anweisungen auf dem Bildschirm.

Weitere Informationen


Um weitere Informationen über den Befehl createinstallmedia und die mit ihm zusammen verwendbaren Argumente zu erhalten, vergewissern Sie sich, dass das macOS-Installationsprogramm in Ihrem Ordner "Programme" vorhanden ist, und geben Sie dann den folgenden Pfad in Terminal ein:
Catalina:
/Applications/Install\ macOS\ Catalina.app/Contents/Resources/createinstallmedia
Mojave:
/Applications/Install\ macOS\ Mojave.app/Contents/Resources/createinstallmedia
High Sierra:
/Applications/Install\ macOS\ High\ Sierra.app/Contents/Resources/createinstallmedia
Sierra:
/Applications/Install\ macOS\ Sierra.app/Contents/Resources/createinstallmedia
El Capitan:
/Applications/Install\ OS\ X\ El\ Capitan.app/Contents/Resources/createinstallmedia



https://support.apple.com/de-ch/HT201372

https://www.macwelt.de/a/high-sierra-sierra-aelteres-macos-installieren,3439667
https://support.apple.com/de-ch/HT201372

https://support.apple.com/de-ch/HT206886

  • macOS X Yosemite Link App Store
  • macOS X El Capitan Link App Store
  • macOS Sierra Link App Store
  • macOS High Sierra Link App Store
  • macOS Mojave-Link App Store
  • macOS Catalina-Link App Store
  • macOS Big Sur - Link App Store

USB-Stick Partitionieren: Button ist grau

Im Festplattendienstprogramm kann man bei "Darstellung" (links oben) den Punkt "Alle Geräte einblenden" anhaken. Dann sieht man auch den USB-Stick als Gerät und kann im "Löschen"-Dialog ein anderes Partitionsschema auswählen.

Patcher

https://dosdude1.com/software.html

Gehen Sie folgendermaßen vor:
1. Geben Sie in die Firefox-Adressleiste folgendes ein:
about:config
2. Klicken Sie auf den Button "Ich bin mir der Gefahren bewusst".
3. Mit der rechten Maustaste in die Liste klicken.4. Wählen Sie "Neu" - "boolean"
5. Geben Sie folgendes als Eigenschaftsnamen ein:
plugin.load_flash_only
6. Bestätigen Sie mit "Ok".
7. Wählen Sie "false" und klicken Sie auf "Ok".
8. Starten Sie den Firefox Browser neu.

Tastenkombinationen beim Startvorgang des Mac

In diesem Artikel erhältst du Informationen zu den Funktionen und Tools des Mac, auf die du zugreifen kannst, indem du während des Startvorgangs eine oder mehrere Tasten gedrückt hältst.

Um eine dieser Tastenkombinationen zu verwenden, halte sofort nach dem Betätigen des Ein-/Ausschalters zum Einschalten des Mac oder, nachdem der Mac mit der Ausführung eines Neustarts begonnen hat, die Tasten gedrückt. Halte die Tasten so lange gedrückt, bis das beschriebene Verhalten eintritt.

  • Befehlstaste (⌘)-R: Start über das integrierte macOS-Wiederherstellungssystem. Oder verwende Wahltaste-Befehlstaste-R oder Umschalttaste-Wahltaste-Befehlstaste-R, um den Start über die macOS-Wiederherstellung über das Internet durchzuführen. Je nachdem, welche Tastenkombination du beim Start gedrückt hältst, wird mit der macOS-Wiederherstellung eine andere Version von macOS installiert. Wenn auf dem Mac ein Firmware-Passwort eingerichtet ist, wirst du aufgefordert, dieses Passwort einzugeben.
  • Wahltaste (⌥) oder Alt: Startet den Mac so, dass der Startup Manager angezeigt wird, mit dem du ein anderes vorhandenes Startvolume wählen kannst. Wenn auf dem Mac ein Firmware-Passwort eingerichtet ist, wirst du aufgefordert, dieses Passwort einzugeben.
  • Wahltaste-Befehlstaste-P-R: Zurücksetzen des NVRAM bzw. PRAM. Wenn auf deinem Mac ein Firmware-Passwort eingerichtet ist, ignoriert er diese Tastenkombination oder startet aus der macOS-Wiederherstellung.
  • Umschalttaste (⇧): Start im gesicherten Modus. Wenn auf deinem Mac ein Firmware-Passwort eingerichtet ist, ist diese Funktion deaktiviert.
  • D: Start über den integrierten Apple Hardware Test oder das Dienstprogramm Apple Diagnose, je nach Mac-Modell. Oder verwende Wahltaste-D,um den Start über dieses Dienstprogramm über das Internet durchzuführen. Wenn auf deinem Mac ein Firmware-Passwort eingerichtet ist, ist diese Funktion deaktiviert.
  • N: Start über einen NetBoot-Server, sofern dein Mac Netzwerk-Startvolumes unterstützt. Um das Standard-Start-Image auf dem Server zu verwenden, halte stattdessen Wahltaste-N gedrückt. Wenn auf deinem Mac ein Firmware-Passwort eingerichtet ist, ist diese Funktion deaktiviert.
  • Befehlstaste-S: Start des Computers im Einzelbenutzermodus. Wenn auf deinem Mac macOS Mojave oder neuer installiert ist, oder ein Firmware- Passwort eingerichtet ist, ist diese Funktion deaktiviert.
  • T: Start im Festplattenmodus. Wenn auf deinem Mac ein Firmware-Passwort eingerichtet ist, ist diese Funktion deaktiviert.
  • Befehlstaste-V: Start im Modus mit ausführlichem Protokoll. Wenn auf deinem Mac ein Firmware-Passwort eingerichtet ist, ist diese Funktion deaktiviert.
  • Auswurftaste (⏏) oder F12 oder Maustaste oder Trackpad-Taste: Auswurf von Wechselmedien wie z. B. CDs oder DVDs. Wenn auf deinem Mac ein Firmware-Passwort eingerichtet ist, ist diese Funktion deaktiviert.

Eine Tastenkombination funktioniert nicht

Wenn eine Tastenkombination beim Starten nicht funktioniert, könnte eine der folgenden Lösungen helfen:

  • Stelle sicher, dass du alle Tasten nicht nacheinander, sondern gleichzeitig drückst und hältst.
  • Schalte deinen Mac aus. Drücke anschließend den Ein-/Ausschalter, um den Mac einzuschalten. Drücke dann die Tasten und halte sie, während dein Mac startet.
  • Warte einige Sekunden, bevor du die Tasten drückst, um deinem Mac mehr Zeit zu geben, die Tastatur zu erkennen, während er startet. An manchen Tastaturen leuchtet beim Starten kurz ein Licht auf. So wird angezeigt, dass die Tastatur erkannt wurde und einsatzbereit ist.
  • Verwendest du eine kabellose Tastatur, schließe den Mac nach Möglichkeit mit einem Kabel an. Oder verwende die integrierte oder eine kabelgebundene Tastatur. Verwendest du eine für einen PC vorgesehene Tastatur, wie eine Tastatur mit Windows-Logo, versuche es mit einer für den Mac hergestellte Tastatur.
  • Verwendest du Boot Camp, um aus Microsoft Windows zu starten, ändere die Startvolume-Einstellungen stattdessen auf macOS. Schalte deinen Mac anschließend aus, oder starte ihn neu und versuche es erneut.

Denke daran, dass manche Tastenkombinationen deaktiviert sind, wenn auf deinem Mac ein Firmware-Passwort eingerichtet ist.

Mac nicht mehr startet

Problem: Mac startet gar nicht

Wenn der Mac beim Systemstart keinen Mucks macht, gibt es im Grunde nur zwei mögliche Ursachen: Entweder, es fehlt Strom - oder es gibt ein Problem mit der Hardware. Im besten Fall hat sich aber nur das Stromkabel (bei Desktop-Macs) gelöst oder der Akku ist über Nacht leer gelaufen.

  • Überprüfen Sie zunächst, ob das Stromkabel am Mac korrekt eingesteckt ist. Typischerweise löst es sich durch Verrücken des Rechners.
  • Prüfen Sie, ob der Wandstecker eingesteckt ist. Dieser kann zum Beispiel beim Staubsaugen aus Versehen gezogen werden.
  • Sofern Sie eine Mehrfachsteckdose mit Schalter verwenden, sollten Sie prüfen, ob diese eingesteckt und eingeschaltet ist. Auch hier lauern Fehlerquellen.
  • Wenn das nicht klappt, probieren sie eine andere Steckdose. Prüfen Sie (zum Beispiel mit einer Schreibtischlampe), ob die Steckdose überhaupt Strom hat.
  • Falls die Lampe auch nicht geht, ist wahrscheinlich die Sicherung herausgeflogen. Prüfen Sie Ihren Sicherungskasten.
  • Falls andere Geräte an dieser Steckdose Strom haben, ist der Mac möglicherweise defekt, etwa durch eine Stromspitze bei einem Gewitter. In diesem Fall könnte das Mainboard oder der Stromschalter defekt sein. Bringen Sie Ihren Mac in diesem Fall zu einem Apple Service Partner.

Problem: Mac startet, aber macOS fährt nicht hoch/stürzt ab

Wenn der Mac startet, aber nicht hochfährt, liegt der Fehler in aller Regel im macOS-Betriebssystem und nicht an der Mac-Hardware. Möglicherweise haben Sie eine inkompatible Software installiert, die den Start verhindert oder den Startprozess abstürzen lässt. Wenn Sie das Apfel-Symbol beim Start sehen, danach aber nichts passiert, gehen Sie folgendermaßen vor:

  • Schalten Sie den Mac wieder aus, indem Sie die Einschalttaste lange gedrückt halten.
  • Trennen Sie nun alle externe Hardware am USB-, Firewire- und Thunderbolt-Port sowie zusätzliche Displays und versuchen Sie es erneut. Manchmal ist externe Hardware die Ursache.
  • Wenn das nicht klappt, sollten Sie einen SMC-Reset versuchen. Der System-Management-Controller ist tief im System verankert und kann eine Vielzahl von Problemen verursachen.
  • Um einen SMC-Reset an einem Mac ohne Batterie durchzuführen, müssen Sie einfach das Stromkabel für ca. 15 Sekunden ab- und anschließend wieder einstecken.
  • Um einen SMC-Reset an einem älteren Macbook mit herausnehmbarer Batterie durchzuführen, trennen Sie das Stromkabel und entfernen Sie die Batterie. Halten Sie danach den Ein-Aus-Schalter für 5 Sekunden gedrückt. Setzen Sie danach die Batterie wieder ein und versuchen Sie, den Mac zu starten.
  • Um einen SMC-Reset an einem Macbook Pro mit fester Batterie (alle Modelle ab 2009) durchzuführen, müssen auf der Tastatur links die Tasten [Ctrl] + [Umschalt] + [Option] und den Ein-Aus-Schalter gleichzeitig für 10 Sekunden gedrückt halten. Lassen Sie die Tasten danach los und schalten Sie den Mac ein.
  • Bei Macbooks mit Touchbar entspricht die Touch-ID-Taste dem Ein-Aus-Schalter.
  • Falls das Problem weiterhin besteht und Sie beim Start das Apfel-Symbol sehen, können Sie es mit dem abgesicherten Modus versuchen: Schalten Sie den Mac erneut aus und schalten Sie ihn wieder ein. Halten Sie dabei die Umschalttaste gedrückt.
  • Wenn der Mac jetzt startet, ist das Problem vermutlich ein Fehler im macOS-System: Anmeldeobjekte oder Treiber.
  • Entfernen Sie im abgesicherten Modus Anmeldeobjekte und Treiber, die möglicherweise das Problem verursachen. Benutzen Sie gegebenenfalls vorhandene Uninstall-Dateien der Software-Installation.
  • Starten Sie den Mac anschließend normal neu. Das Problem sollte jetzt behoben sein.
  • Falls Sie sich die Entfernung nicht selbst zutrauen, sollten Sie den Rechner zu einem Service-Partner bringen.

Problem: Mac startet, aber der Bildschirm bleibt schwarz

Bildschirm schwarz: 

1. Bleibt der Bildschirm des iMac schwarz, könnte eine vorausgegangene Softwareaktualisierung der Grund für das Problem sein. Schalten Sie den iMac zunächst aus, indem Sie für etwa 15 Sekunden den Power-Button gedrückt halten. Warten Sie mindestens 30 Sekunden ab, bevor Sie das Gerät wieder einschalten.

2. Bleibt der Bildschirm weiterhin schwarz, setzen Sie den SMC zurück. Bei den meisten Modellen schalten Sie dafür den iMac aus und entfernen das Ladekabel. Halten Sie dann den An-/Aus-Schalter und die Tastenkombination "Shift" + "Crtl" + "Alt" gleichzeitig für zwölf Sekunden gedrückt. Schließen Sie den iMac wieder an das Kabel an und starten Sie ihn.

3.Besteht das Problem immer noch, setzen Sie den NVRAM zurück. Dafür starten Sie den iMac neu und drücken direkt nach dem Einschalten die Tastenkombination "Alt" + "Comand" + "P" + "R" für etwa 20 Sekunden.

--------------------------

Ein weiteres häufiges Problem beim Mac-Start ist, dass das Gerät zwar arbeitet, aber der Bildschirm schwarz bleibt. Oft ist es aber auch nur eine Systemeinstellung. Um das Problem einzugrenzen, sollten Sie folgendermaßen vorgehen:

  • Schalten Sie den Mac durch langes Drücken des Ein-Aus-Schalters aus.
  • Trennen Sie bei Macbooks und iMacs gegebenenfalls angeschlossene zusätzliche Bildschirme.
  • Probieren Sie es erneut: Probleme mit externen Bildschirmen sind oft die Ursache, wenn der Bildschirm schwarz bleibt.
  • Prüfen Sie bei Macs ohne eigenen Bildschirm (Mac Mini oder Mac Pro), ob der Bildschirm angeschlossen, mit Strom versorgt und eingeschaltet ist.
  • Falls der Mac-Bildschirm immer noch nicht anspricht, ist er möglicherweise falsch eingestellt: Prüfen Sie bei Drittanbieter-Bildschirmen, ob der richtige Anschluss gewählt und die Helligkeit korrekt eingestellt ist.
  • Führen Sie gegebenenfalls ein Reset des Monitors durch.
  • Bleibt der integrierte Monitor bei Macbooks oder iMacs dunkel, kann das mehrere Ursachen haben. Versuchen Sie zunächst einen PRAM-Reset:
  • Lokalisieren Sie zunächst die Tasten [cmd] + [Option] + [P] + [R] auf der Tastatur.
  • Schalten Sie den Mac wieder aus.
  • Führen Sie einen PRAM-Reset durch, indem Sie den Mac einschalten und sofort die vier Tasten gedrückt halten.
  • Halten Sie sie gedrückt, bis das Apple-Logo erscheint.
  • Erscheint immer noch kein Bild, sollten Sie es mit einem SMC-Reset (siehe oben) versuchen.
  • Bleibt der Mac-Monitor weiterhin schwarz, liegt möglicherweise ein Hardware-Problem der Grafikkarte, der Anschlüsse oder der Kabelverbindungen im Mac vor. Bringen Sie den Rechner zu einem Apple-Service-Partner.

Problem: Mac startet Windows oder gibt eine kryptische Windows-Fehlermeldung

Wenn Sie mit Bootcamp Windows auf dem Mac verwenden, gibt es eine Vielzahl von Fehlerquellen. Eine davon ist Bootcamp selbst, mit dem Sie vielleicht aus Versehen bei der Windows-Installation Ihren Mac gelöscht haben. Aber wir müssen nicht vom Schlimmsten ausgehen: Wenn Windows automatisch startet oder einen Fehler meldet, ist die Ursache meist banal: Ein falsch gesetztes Startlaufwerk.

  • Schalten Sie den Mac durch langes Drücken des Ein-Aus-Schalters aus.
  • Trennen Sie USB-Sticks und externe Festplatten.
  • Starten Sie ihn neu. Halten Sie dabei die [Option]-Taste gedrückt.
  • Der Mac bietet ihnen jetzt mehrere Optionen (macOS, Windows, Recovery) an.
  • Wählen Sie macOS mit der Maus oder den Pfeiltasten und drücken Sie die Eingabetaste.
  • Der Mac sollte jetzt normal in macOS starten.
  • Öffnen Sie die Mac-Systemeinstellungen und wählen Sie "Startvolume".
  • Wählen Sie hier Ihr Mac-System aus und klicken Sie auf "Neustart".
  • Ab sofort bootet der Mac wieder macOS.
  • Windows können Sie starten, indem Sie beim Start die [Option]-Taste gedrückt halten.
  • Windows per Bootcamp arbeitet unabhängig von macOS. Falls Windows nach Auswahl nicht starten möchte, müssen Sie die Windows-Startprobleme beheben.

Das können Sie tun, wenn Ihr

Mac-Bildschirm beim Starten weiß bleibt

Starten Sie im Safe Mode neu

Eine denkbar einfache Methode, um das Problem zu umgehen, ist den Mac im Safe Mode zu starten. Dazu starten Sie den Mac neu. Halten Sie direkt nach dem Neustart die Shift-Taste gedrückt und lassen Sie sie erst los, wenn Sie das Apple-Logo und die Statusanzeige sehen. Sollten anschließend keinerlei Probleme auftauchen, können Sie den Computer wie gewohnt neu starten.

Setzen Sie den NVRAM zurück

Auch das Zurücksetzen des NVRAM kann das Problem lösen. Dieser ist in allen Intel-basierten Mac-Computern vorhanden und sichert grundlegende Inhalte für das korrekte Funktionieren des Systems, wie etwa:

  • die eingestellte Lautsprecher-Laustärke
  • die ausgewählte Bildschirmauflösung
  • die Auswahl des Startlaufwerks
  • die letzte bekannte Zeitzone zur korrekten Zeitdarstellung

Schritt 1: Schalten Sie Ihren Mac komplett aus, indem Sie auf das Apple-Logo am oberen linken Bildschirmrand klicken und "Ausschalten" auswählen.

Schritt 2: Nachdem Herunterfahren suchen Sie folgende Tasten auf Ihrer Tastatur: Befehlstaste (cmd), Wahltaste (alt), (p), (r)

Schritt 3: Starten Sie Ihren Mac neu und halten Sie nach dem Startton sofort die Tastenkombination Befehlstaste (cmd) + Wahltaste (alt) + (p) + (r) gedrückt.

Schritt 4: Halten Sie die Tasten gedrückt, bis Ihr Mac neugestartet wird und der Startton ein weiteres Mal zu hören ist. Lassen Sie alle Tasten gleichzeitig los.

Schritt 5: Konfigurieren Sie, wenn nötig, beim Neustart die Lautsprecher-Lautstärke, die Bildschirmauflösung, die Zeitzone und das Startlaufwerk.


Setzen Sie den Software Management Controller (SMC) zurück

Der SMC steuert verschieden Hardware-Komponenten Ihres Mac. In Dazu zählen folgende Elemente:

  • Computerlüfter
  • Hintergrundbeleuchtung der Tastatur
  • Statusleuchte
  • Batteriestatusanzeige
  • Hintergrundbeleuchtung des Bildschirms
  • und weitere Komponenten

Da der SMC bei den Mac-Computern auf verschiedene Arten zurückgesetzt werden kann, möchten wir uns an diesem Punkt auf moderne MacBook-Modelle mit nicht herausnehmbaren Batterien beziehen. Für weitere Mac-Modelle wie die neuen Macs mit T2-Sicherheitschip finden Sie hier eine entsprechende Anleitung.

Schritt 1: Schalten Sie Ihr Gerät vollständig aus, indem Sie in der Menüleiste auf das Apple-Logo klicken und "Ausschalten" auswählen.

Schritt 2: Schließen Sie das mitgelieferte Netzteil an die Steckdose und an Ihren Computer an.

Schritt 3: Drücken Sie auf Ihrer Tastatur gleichzeitig auf die Tasten Shift + (crtl) + Wahltaste (alt), während Sie den Power-Knopf drücken.

Schritt 4: Lassen Sie alle Tasten gleichzeitig wieder los und drücken dann erneut den Power-Knopf, um Ihren Mac einzuschalten.

Sollte auch dies nicht bei dem Problem helfen, versuchen Sie folgendes:

Starten Sie Ihren Mac neu und reparieren Sie Ihr Startvolumen

Schritt 1: Starten Sie dazu Ihren Mac neu und halten Sie dann die Befehlstaste (cmd) + (r) beim Booten gedrückt.

Schritt 2: Wählen Sie das Festplattendienstprogramm ("Disk Utility") aus der Liste aus.

Schritt 3: Wählen Sie Ihr Startvolumen aus und klicken Sie dann auf den Reiter "Erste Hilfe".

Schritt 4: Wählen Sie nun "Erste Hilfe" aus und reparieren Sie das Laufwerk.


Verschlüsselung mit FilfeVault2 wieder rückgängig machen: 

diskutil coreStorage revert [Medien-Identifikation]

https://www.youtube.com/watch?v=BLrqRA1qwDg